Wirbelsäulengymnastik

Das übergeordnete Ziel der Wirbelsäulengymnastik ist eine Entlastung der Wirbelsäule zu erreichen. Dies geschieht zum einen durch gezielte mobilisierende, kräftigende und die Wirbelsäule stabilisierende Übungen, zum anderen durch Vermittlung von Wirbelsäulengerechtem Alltagsverhalten.
 
Die Teilnehmer erlernen während der Übungsstunden die richtige Haltung im Liegen, Sitzen und Stehen. In diesen Körperpositionen werden besonders die Muskeln gekräftigt, welche die aufrechte Haltung bewerkstelligen. Muskeln, die aufgrund von Verkürzungen die aufrechte Haltung behindern können, werden gestärkt. Haltungs- und Bewegungsmuster aus Berufs- und Alltagssituationen werden analysiert und optimiert. Dabei geht es beispielsweise um wirbelsäulenschonende Bück - und Hebetechniken und um Bewegungsübergänge vom Liegen oder Sitzen zum Stehen. Individuelle Bedingungen am Arbeitsplatz bzw. häusliche Situationen, die rückengerechtes Verhalten möglicherweise erschweren, finden dabei Berücksichtigung.
 
Voraussetzung für den Erfolg ist die regelmäßige, kontinuierliche Teilnahme an den Übungsstunden sowie eine gezielte und bewusste Übertragung des Gelernten in den Alltag.
 
Ansprechpartner:
 
Christina Rott-Manzinger
Tel.: 0171-614 04 45
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 

Beauftragte Reha-Sport

Renate Magnet
Tel.: 0176-913 37 437
E-Mail: